Eine Darstellung der Einschränkungen des täglichen Lebens in by Theresa Hiepe PDF

By Theresa Hiepe

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, be aware: 1,0, Universiteit Utrecht (Humanities), Veranstaltung: Die DDR in der deutschen Erinnerungskultur, Sprache: Deutsch, summary: Diese Hausarbeit beschäftigt sich sowohl mit dem historischen Kontext der DDR, als auch mit der Umsetzung historischer Fakten in modernen literarischen Werken (hier: Thomas Brussigs "Am kürzeren Ende der Sonnenallee"). Konkret wird auf die Einschränkungen eingegangen, die DDR-Bürger tagtäglich erleben mussten, wobei in dieser Hausarbeit hauptsächlich diejenigen Einschränkungen thematisiert werden, die im Roman und auch im movie ("Sonnenallee") angedeutet werden (z.B. Wehrdienst, Leben in Grenznähe, Wohnungssituation, Musik etc.). Neben der Darstellung der Einschränkungen wird das Werk Brussigs vorgestellt und analysiert (Zeitgeschichtlicher Hintergrund, Aufbau, Personenkonstellation und -charakterisitik etc.).

Show description

Continue Reading

New PDF release: Nathan Zuckerman in Philip Roths Trilogie "Zuckerman Bound":

By Shushila Pandya

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Anglistik - Literatur, notice: 1,7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, summary: Vom Suchen und Finden der eigenen Identität“ – so könnte ein möglicher Untertitel der Zuckerman – Trilogie von Philip Roth lauten. In dem dreiteiligen Korpus, der mit dem Epilog The Prague Orgy, abschließt, begibt sich Philip Roths regulate Ego, Nathan Zuckerman, auf eine Reise nach der eigenen und insbesondere von Jedermann akzeptierten Identität. Eine Reise, die in einer Identitätskrise, einer diasporischen state of affairs endet und Nathan Zuckerman die Unmöglichkeit eines Ausbruchs aus einer (jüdischen) Familie vor Augen führt.
Der Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit liegt auf der examine und Interpretation Nathan Zuckermans Identitätskonfliktes. Er treibt ihn von der Identitätsfindung in eine Identitätskrise. Jene Krise resultiert insbesondere aus der Erkenntnis, dass ein Ausbrechen aus (jüdischen) Familientraditionen – und Normen unmöglich erscheint und das Prädikat „Jude“ in der Gesellschaft schwer abzustreifen ist. Neben der literarisch – künstlerisch determinierten Krise als Schriftsteller, die eine Schreibblockade zur Folge hat und Zuckerman am Beruf des Schriftstellers nahezu (ver)zweifeln lässt, erscheint insbesondere diese jüdisch geprägte Identitätskrise von zentraler Signifikanz. Hier verschmelzen jüdische Diaspora und die Assimilation an die amerikanische Gesellschaft und formieren sich zu einer jüdisch- amerikanischen Identitätskrise des zwanzigsten Jahrhunderts. Somit ist die in dieser Arbeit thematisierte Identitätskrise als Resultat der missglückten Identitätsfindung zu verstehen und einzuordnen.
Philip Milton Roth ist nicht nur durch seine Zuckerman-Romane zu einem der bedeutendsten Schriftsteller der Vereinigten Staaten geworden. Gesellschaftskritische Romane wie American Pastoral erbrachten ihm 1998 die nationwide Medal of Arts on the white apartment und den Pulitzerpreis. Manuel Gogos, Journalist der Neuen Züricher Zeitung, schrieb 2003 zum siebzigsten Geburtstags Roth: „Roth wird siebzig, und er ringt um Unsterblichkeit. Seit Jahren bringt guy ihn allenthalben als möglichen Anwärter auf den Nobelpreis ins Spiel. Es ist nicht ganz zu begreifen, worauf die Akademie noch wartet.“

Show description

Continue Reading

Körper-Sprache und Rede-Gewalt - Zur sprachlichen - download pdf or read online

By Michael Obenaus

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, observe: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für deutsche Literatur), Sprache: Deutsch, summary: Die Orientierung der Fastnachtspiele des 15. Jahrhunderts auf die Themen Sexualität, Ehe und Liebeswerbung, verbunden mit einer auffällig obszönen und oft auch gewaltbetonten Metaphorisierung der geschlechtlichen Körper, lenkt den Blick auf den Zusammenhang von Geschlechterkonzeptionen und ihren sprachlichen Inszenierungen. Diese Arbeit befasst sich mit den sprachlichen Inszenierungen der Geschlechter im Fastnachtspiel des 15. Jahrhunderts und ihren Prozessen performativer Konstruktion. Die Texte der Fastnachtspiele, wie sie überliefert sind, stellen Vorlagen für theatrale Inszenierungen dar. In diesen Aufführungen werden die sprachlichen Inszenierungen der Geschlechter aus den Texten der Fastnachtspiele ausagiert, sie werden an Körpern sichtbar im Spiel. Der Körper als Produkt und Zeichen von Geschlecht bildet den Nexus zwischen der sprachlichen Inszenierung und der performativen Konstruktion der Geschlechter. ‘Sprachliche Inszenierung‘ meint dabei, dass das gesamte Spiel und seine Figuren in den überlieferten Texten ausschließlich in Figurenreden codiert sind, die auf diese Weise Männer und Frauen durch Sprache ‘in Szene setzen‘. ‘Performative Konstruktion‘ bezieht sich auf das Phänomen, dass Geschlecht in diesen Spielen in und durch Sprache erzeugt wird, dass additionally durch sprachlich-performative Prozesse geschlechtlich markierte Figuren konstruiert werden.
Die Materialgrundlage dieser Untersuchungen bildet eine Auswahl von Fastnachtspielen aus der Nürnberger culture, die Geschlechter, Ehe und Sexualität thematisieren. Ich stütze mich auf die Fastnachtspielsammlung Adelbert von Kellers bzw. auf die kritische Ausgabe Dieter Wuttkes bei denjenigen Spielen, die dort Eingang gefunden haben. Die Textauswahl orientiert sich an vier Spieltypen, die nach der jeweiligen Dramaturgie ihrer Geschlechterinszenierungen unterschieden werden: Hochzeitsspiele, Gerichtsspiele, Narrenrevuen und Rügespiele. Diese Spieltypen sollen in Kapitel four zunächst in ihren unterschiedlichen Logiken dargestellt werden. Danach sollen in Kapitel five Bezüge dieser Spiele zu Geschlechterdiskursen verschiedener Provenienz beschrieben werden, um so den diskursiven und sozialen Kontext der Fastnachtspiele in den Blick zu bekommen. Zuletzt werden in Kapitel 6 drei Spiele detailliert auf die sprachlichen Prozesse ihrer performativen Konstruktion der Geschlechter untersucht.

Show description

Continue Reading

Welche Entwicklungen der Liebesbeziehung zeichnen sich bei by Habib Tekin PDF

By Habib Tekin

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, be aware: 2,0, Universität Mannheim, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Hausarbeit befasst sich mit dem Thema: Entwicklungsstadien der
Liebesbeziehung zwischen den Protagonisten Erec und Enite in Erec von Hartmann von Aue.
Der literaturtheoretische Teil bringt die kulturgeschichtliche Perspektive der minne im Zeitalter
des Hochmittelalters dar. Dabei wird ein kleiner Einblick in wesentliche Aspekte des
Mittelalters, mit dem Augenmerk auf Schriftlichkeit gelegt. Denn erst im Mittelalter wird
Schriftlichkeit allmählich unabdingbar. Somit herrscht eine Emanzipation der Bevölkerung im
Mittelalter. Desweiteren wird in den Liebesdiskurs näher eingegangen, sodass wir in das
Menschen- und Weltbild der zugehörigen Zeit hineinblicken dürfen. Wie ist das Mann-Frau-
Verhältnis? was once für eine Rolle hat die Liebe im Leben? Wie wird Sexualität mit der Liebe in
Verbindung gebracht? Genau solche Fragen sollen ihre Antworten finden.
Im analytischen Teil werden verschiedene ausgewählte Entwicklungsstadien der Liebe von den
beiden Protagonisten näher unter die Lupe genommen. Der Schwerpunkt liegt jedoch in der
Joie de l. a. curt Episode. Zunächst wird das Verhältnis – mi der Akzentuierung der minne –
durch eine Darstellung in die Charaktereigenschaften vorgelegt. Demzufolge findet eine
Charakteristik statt. Die Entwicklungsstadien sind wie folgendermaßen ausgewählt: Enites
Schönheit, Gemeinsame Aventürefahrten, Redeverbot und Über- und Unterordnung. Mit der
Szenenanalyse (Joie de l. a. curt) endet somit auch der Hauptteil dieser Hausarbeit. guy wird
schnell rekonstruieren können, dass sich die o.g. Entwicklungsstadien mit der Frauenfigur
Enite eher befasst sind, anstatt Erec. Hinzufügend trägt die verligen- Problematik eine hohe
Priorität, sodass sie immer wieder in den Unterkapiteln auftaucht. Essenziell in der ganzen
Hausarbeit ist die Frage: Welche Entwicklungen zeigen Erec und Enite in ihrer Liebe
zueinander? Das heißt wiederum, wie ist das Verhältnis am Anfang der Lektüre, wie ist sie am
Ende? Gibt es einen Unterschied? Genau solche Fragen sind unsere Leitfragen, die als
Handwerke dieser Hausarbeit dienen sollen. Deswegen sind die oben aufgelisteten
Entwicklungsstadien besonders wichtig, da sie zumal bewusst gewählt worden sind und einen
Einblick in viele Unterbereiche der Liebesthematik geben.
Demzufolge lautet die allgemeine Leitfrage für die vorliegende Hausarbeit wie folgend:
Welche Entwicklungen der Liebesbeziehung zeichnen sich bei Erec und Enite in
Hartmanns von Aue Erec aus?

Show description

Continue Reading

Download e-book for iPad: Die Darstellung der Großstadt in Alfred Döblins "Berlin by Julia Schriewer

By Julia Schriewer

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Allgemeines, be aware: 2,0, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, summary: Die Großstadt als Thema wurde vor allem im 19. und 20. Jahrhundert zu einem wichtigen Teilbereich der literarischen Produktion.
Im Zentrum der Großstadtliteratur stehen die unterschiedlichen Erfahrungen des Individuums in der modernen Großstadt. Aufgabe der Großstadtliteratur ist es, diese Erfahrungen literarisch umzusetzen.
Dabei ist die Großstadt nicht mehr bloß eine austauschbare Kulisse, sie steht vielmehr im Mittelpunkt der Auseinandersetzung. Das Thema Großstadt wurde bereits in literarischen Texten thematisiert, darunter in der Reiseliteratur, Lyrik und Essayistik. Versucht guy jedoch der komplexen Thematik in der literarischen Darstellung gerecht zu werden, stößt guy, wie Volker Klotz in seinem Werk „Die erzählte Stadt“ zeigt, schnell auf Grenzen: Das epische Theater, wie zum Beispiel Berthold Brechts „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ (1928/29), hat sich dem Thema Stadt angenommen. Weitere Versuche wie Albert Camus „L’etat de siège“ (1847) belegen, dass es nahezu unmöglich ist, die Stadt in einem „Stadt-Drama“ auf die Bühne zu bringen. Diese Probleme sind der Tatsache geschuldet, dass es nötig gewesen wäre, die Regeln des Dramas aufzuheben. Wesentliche Strukturmerkmale des Dramas wie conversation / Monolog, die Abgeschlossenheit der Handlung sowie Beschränkungen in Zeit und Raum bilden einen vorgegebenen Rahmen, in dem es nur schwer möglich ist, die Vielfältigkeit der Stadt angemessen darzustellen. Der Roman, losgelöst von der normativen Regelpoetik, bildet eine geeignetere Gattung. Seine gestalterische Offenheit ermöglicht es, die Großstadt authentischer darzustellen.

Wie im ersten Kapitel meiner Arbeit zu sehen sein wird, ist der Autor nicht auf bestimmte Darstellungsformen festgelegt. So wird in „Berlin Alexanderplatz“ die Großstadt nicht mehr als Teil eines sinnhaften Ganzen dargestellt. Gerade durch den Gebrauch von unterschiedlichen Erzähltechniken wie der Montage, dem Erzählerbericht oder auch inneren Monologen, werden dem Leser das Disparate und Widersprüchliche der Großstadt, die zahlreichen Verstrickungen im Stadtleben und die Reaktionen der Protagonisten vor Augen geführt.
In der Vermittlung zwischen Leser, der Hauptfigur Franz Biberkopf und der Stadt spielt der Erzähler eine bedeutende Rolle und es zeigt sich, dass die unterschiedlichen Wahrnehmungsperspektiven der Stadt ein ambivalentes Bild verleihen.
Im zweiten Kapitel wende ich mich den Schauplätzen von „Berlin Alexanderplatz“ zu.

Show description

Continue Reading

New PDF release: Verfilmte Problemliteratur. Buch- und Filmanalyse von

By René Filippek

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: intestine, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am major (Institut für Kinder- und Jugendliteratur), Veranstaltung: Proseminar Streetkids, Randgruppen und Außenseiter. KJL der sozialen Brennpunkte, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit verfolgt das Ziel eines Vergleichs auf inhaltlicher und formaler Ebene zwischen der Erzählung „Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ und dem gleichnamigen movie. Als Einführung dient ein stark geraffter Überblick zur Geschichte und Theorie der Literaturverfilmung. Die folgenden Beschreibungen der Erzählung und des motion pictures dienen als Grundlage für den inhaltlichen und strukturellen Vergleich. Dieser erfolgt vor allem im Hinblick auf inhaltliche Unterschiede, das heißt auf Ereignisse, die in Buch und movie unterschiedlich dargestellt werden, und den jeweiligen Verlauf von Christianes Drogenkarriere. Hier wird untersucht, ob in Erzählung und movie verschiedene Ursachen für die Sucht präsentiert werden. Anhand dieser Ergebnisse wird die Frage erörtert, inwieweit sich die grundsätzlichen Charakteristika der beiden Werke unterscheiden und ob sich in der jeweiligen „Botschaft“ Verschiebungen ergeben. Des Weiteren wird untersucht, ob die in der Einführung vorgestellten Kategorien auf die untersuchte Verfilmung anwendbar sind.

Show description

Continue Reading

New PDF release: Die Vater-Tochter-Beziehung in Lessings "Emilia Galotti"

By Daniela Kittel

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 2,0, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, summary: Inhalt:
In der folgenden Arbeit soll eines der berühmtesten Werke von G. E. Lessing unter dem Zugang der literarischen Mentalitätsgeschichte behandelt werden. Es handelt sich um das bürgerliche Trauerspiel „Emilia Galotti“. Uraufgeführt in fünf Aufzügen am thirteen. März 1772 im Herzoglichen Opernhaus in Braunschweig, ist es seither intensiv erforscht worden und erzeugt viele gegensätzliche Meinungen unter den Wissenschaftlern. Mit „Emilia Galotti“ erscheint erstmals ein bürgerliches Trauerspiel auf der Bühne, das den Ständekonflikt im Kontext der bürgerlichen Mentalität konkret thematisiert.1
Lessing schuf in dem Stück aber auch eine „psychologische Ausnahmesituation“2 zwischen Vater und Tochter, die sich immer mehr zuspitzt. Die konfliktreiche Vater-Tochter-Beziehung nimmt in Lessings Trauerspielen meistens eine Schlüsselfunktion ein, die eine Untersuchung geradezu herausfordern. Daher soll die Beziehung zwischen der Tochter Emilia und der bürgerlichen Vaterfigur des Odoardo in dieser Arbeit beleuchtet werden.
Die deutsche Gesellschaft unterlag im 18. Jahrhundert durch politische Ereignisse, sowie durch die Strömungen der Aufklärung und Empfindsamkeit einem ideellen Wandlungsprozess, der sich auch in der Literatur der Zeit bemerkbar machte. Das bürgerliche Trauerspiel wurde populär. Statt königlichen, heroischen Helden stand in diesem der deepest Mensch mit einem „immanenten Selbstverständnis“3 sowie die Familie und deren Werte- und Gefühlswelt im Mittelpunkt.
Im ersten Abschnitt werde ich zunächst auf den Begriff der Bürgerlichkeit eingehen, der im 18. Jahrhundert immer häufiger verwendet wurde und aufgrund seiner komplexen Bedeutungsvielfalt problematisch ist. Sodann werde ich im ersten Unterkapitel den traditionellen Patriarchalismus beschreiben, der über Jahrhunderte die familialen Beziehungen bestimmte. Im Anschluss stelle ich die Auswirkungen dar, die der oben beschriebene gesellschaftliche Wandel auch auf das patriarchalische Wertsystem hatte. Denn durch die Tendenzen der Empfindsamkeit verbreitete sich ein neues, emotionalisiertes Familienideal, das die Beziehung zwischen Eltern und Kindern nachhaltig beeinflusste.
Im zweiten Kapitel, welches den Hauptteil darstellt, werden die Charaktere der Tochter Emilia und des Vaters Odoardo im Stück untersucht. Dabei spielen ihre Wertvorstellungen, die ihr Denken und Handeln leiten, eine tragende Rolle. Anschließend wird das Verhältnis von Vater und Tochter vor allem unter psychologischen Aspekten analysiert.

Show description

Continue Reading

Ausgewählte Forschungsansätze zur Entwicklung des Wortes - download pdf or read online

By Josie Reuter

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, notice: 1,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Germanistik), Veranstaltung: Seminar Sprachgeschichte im Überblick, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Hausarbeit soll einen Überblick über die wichtigsten Forschungsansätze zur Entwicklung des Wortes deutsch geben. Genauer wird es um die Entwicklung zum Volksnamen deutsch gehen, die um das Jahr 1200 als abgeschlossen angesehen werden kann. Die eigentliche Forschungsschwierigkeit stellt der Übergang vom appellativen Adjektiv zum Eigennamen dar. Dieser Übergang soll in meiner Arbeit thematisiert werden. So möchte ich zunächst den Einstieg in das Thema über die Etymologie des Wortes deutsch und seine Besonderheiten bereiten. Im nächsten Schritt werde ich auf Jacob Grimm, den Begründer der Forschungen zum Wort deutsch und Johann Leo Weisgerber eingehen. Weisgerber setzte mit seiner Theorie von der “Dreifachen Wurzel“ Maßstäbe, die neben Erweiterungen, z.B. von Frings, natürlich auch Kritik erhalten hat. Im darauf folgenden Teil soll ein Überblick über ausgewählte Probleme in Bezug auf Weisgerbers Forschungsergebnisse gegeben werden. Denn nur so kann verdeutlicht werden, wie kompliziert und verworren der Weg zum Volksnamen deutsch warfare. Neben Diskussionen um die Semantik von ahd. diutisk und westfr. *peudisk wird es auch um die Existenzfrage eines germanischen Vorläufers des mlat. theodiscus gehen. Dabei werde ich einen Forschungszeitraum von über a hundred and fifty Jahren untersuchen und auch auf die damit verbundenen politisch-ideologischen Einflüsse eingehen. Ziel der Arbeit ist es daher Klarheit in die Kontroverse um das Wort deutsch und dessen Entwicklung zum Volksnamen zu bringen.

Show description

Continue Reading

Get Friedrich Schiller als politisches Machtinstrument. Die PDF

By Linda Dressler

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 2,0, Georg-August-Universität Göttingen, Sprache: Deutsch, summary: Im Laufe der Zeit wurde seitens verschiedener Politiker versucht, die Werke der Klassiker der deutschen Literatur für die Propaganda eigener politischer Zwecke zu benutzen. Besonders oft wurden Versuche unternommen, die Begründung eines gemeinsamen kulturellen Nationalbewusstseins der Deutschen zu untermauern. Deshalb wurde in der klassischen Literatur gezielt nach bestimmten Zitaten gesucht, die als Belege für die kulturelle Einheit der Deutschen dienen und damit die geistige Grundlage für den modernen deutschen Nationalstaat schaffen könnten. Nach der Gründung des modernen deutschen Nationalstaats als Kaiserreich im Jahre 1871 begannen die Literaturwissenschaftler sich verstärkt mit der Erforschung von Leben und Werken auseinander zu setzen, sowie die Pflege der Erinnerung an bestimmte Schriftsteller und Dichter als nationale Aufgaben zu betrachten.

Show description

Continue Reading

Download e-book for iPad: Der Unterschied zwischen Werbeslogans verschiedener by Ramona Dietrich

By Ramona Dietrich

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, be aware: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für deutsche Philologie), Veranstaltung: Soziolinguistik, Sprache: Deutsch, summary: Rund um die Uhr wird guy damit konfrontiert: Werbung. Wenn guy sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt, stößt guy schnell auf den Begriff der Werbesprache. Wie genau sich die Werbesprache allerdings von der „normalen“ Sprache abgrenzt und ob sie als Sprachvarietät des Deutschen angesehen werden kann, unterliegt noch immer Diskussionen. Runkehl greift in seinem Werk Römers those auf, dass die Werbesprache nicht als Sondersprache aufgefasst werden kann (Runkehl 2011: 166), da kein ausreichend eigener Wortschatz und direkter beschränkter Personenkreis vorliegt. Ein Grund dafür sei, dass Werbesprache zwar „von einem kleinen Zirkel von Fachleuten gesprochen“ wird, sich aber „an alle Teilnehmer einer Sprachgemeinschaft [richtet]“. Janich (2013: forty five) stellt eingangs ihres Werkes klar, dass bei Werbesprache „immer die Sprache in der Werbung [gemeint ist], nicht die Fachsprache der Werbetreibenden“, used to be den ersten Teil Runkehl Erklärung somit ausschließt. Sie führt mit einer Zusammenstellung von Merkmalen castle, wovon eins das Inventar der Werbesprache betrifft, das sie wie folgt beschreibt:
Werbesprache wählt ihre sprachlichen Mittel weitgehend aus der Alltagssprache aus [aber] bedient sich auch anderer Varietäten wie der Dialekte, Fachsprachen oder Jugendsprachen, um geeignete Zielgruppen anzusprechen und bestimmte Assoziationen hervorzurufen.
Wenn guy die Definition von Sulikan (2012: 5), dass „die Sondersprache […] als eine Sprachvarietät mit besonderen Merkmalen charakterisiert [wird]“, miteinbezieht, zählt die Werbesprache nicht als eine eigene Varietät, sondern eher als Mittel zum Zweck, den Rezipienten zu beeinflussen und zum Kauf zu bewegen.
Wie Fährmann (2006: sixty one) betont, „[spielt die] Rezipientengruppe […] bei der Formulierung einer Werbebotschaft eine besondere Rolle“ und auch Janich (2013: 27) stellt fest, dass sich „der allgemeine Kommunikationsstil und bestimmte Adressierungsstrategien“ nach der „Zielgruppe einer Werbekampagne/ eines Werbetextes“ richten.
Mögliche Unterschiede in der Konzeption der Werbung verschiedener Branchen könnten additionally auf deren Zielgruppen zurückzuführen sein. Um dies zu ermitteln, wurden für diese Arbeit die beiden Produktgruppen Automobil und Bank/Versicherung gewählt. Die Annahme verschiedener Zielgruppen entsteht dadurch, dass das Automobil als Luxusgut für die gegenwärtige Zeit den Dienstleistungen als Investition für die Zukunft gegenübersteht. [...]

Show description

Continue Reading